Navigation

  • Archiv

Vereinsmeisterschaft 2018

 
Am 15.12.2018 trafen sich die Mitglieder des TTC Lünen-Wethmar in der Turnhalle der Osterfeldschule in Lünen, um die Vereinsmeisterschaft auszutragen.
Beginn war um 12 Uhr. 
Der Einzelwettbewerb fand in Vierergruppen statt, wobei jeweils die beiden Ersten sich für die nächste Runde qualifizierten. Anschließend ging es weiter im K.O.-System.
Im Endspiel, das an Spannung kaum zu überbieten war, setzte sich Uwe Müller gegen den sehr stark spielenden Ingo Dorschner durch.
In der Verlängerung des 5. Satzes gewann Uwe Müller 13:11, nachdem er an Sätzen 0:2 zurückgelegen hatte.
Den 3. Platz im Einzel belegte Jürgen Gerbenz.
Die Doppel um den „Horst-Pavelka-Pokal" wurden im K.O.-System ausgespielt.
Das Endspiel gewann das Duo Dorschner/Gerbenz gegen Kollbach/Schindler mit 3:0 Sätzen.
Die Paarung Koralewski/Buttler belegte den 3. Platz.
Nach der Pokalübergabe und Siegerehrung durch den 2. Vorsitzenden Christoph Stainer, begann der gemütliche Teil mit sich anschließender Weihnachtsfeier.
Für das leibliche Wohl war reichlich gesorgt, durch die Halle klangen Weihnachtslieder, und die Vereinsmeisterschaft endete in prächtiger Stimmung.
 

Vereinsmeisterschaft 2017

 
Spielbeginn war 12.30 Uhr, die Pokalübergabe erfolgte um ca. 16.45 Uhr.
Es fing wie üblich mit den Doppeln an: Hier wurden den besten fünf Spielern als Partner jeweils ein Hobbyspieler zugelost. Danach wurden die anderen Paarungen gezogen.
Etliche spannende Doppel waren dabei. Im Spiel um Platz Drei besiegte das Doppel Köhler/Stainer nach vielen schönen Ballwechseln das Duo Gerbenz/Quiel.
Es folgte das Finale Müller/Marx gegen Walenko/Schindler. Ein ebenfalls schönes und spannendes Spiel, im dem das Siegerdoppel Müller/Marx sich am Ende durchsetzte.
Danach ging es an die Einzel. Gespielt wurde diesmal in vier Gruppen (zu je vier Spielern) nach vorheriger Auslosung. Die drei jeweils Gruppenbesten kamen weiter, was den Vorteil hatte, dass jeder Teilnehmer mindestens drei Einzel absolvierte. Danach ging es dann weiter im K.o.-System.
 
Mit viel Einsatz und Spaß - sowie feiner Verpflegung vom Grill - kam es am Ende zum Finale Müller-Walenko. Auf dem Weg dorthin besiegte Uwe Müller Holger Wehlend mit 3:0. (Bemerkenswert: Der Sieger hatte seit einem ganzen Jahr so gut wie nicht trainiert.)
Christoph Walenko gewann in 3:1 Sätzen gegen Wolfgang Köhler.
Das Endspiel gewann der Titelverteidiger vom Vorjahr, Christoph Walenko, glatt in 3:0 Sätzen. 
 
Nach der Siegerehrung gab es noch ein gemütliches Beisammensein in entspannter, gut gelaunter Runde, bis hinein in den späten Abend: der schöne Abschluss einer rundum gelungenen Veranstaltung.